RSA / ZTV-SA

Bundesweite Schulungen zum Thema "Verkehrssicherung" mit Qualifikationsnachweis gemäß MVAS 99


CD-ROM zum Erstellen von Verkehrszeichenplänen                            Schulungsverpflichtung nach MVAS 99

Baustellensicherung an Straßen
Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum gemäß RSA und ZTV-SA

Seminarbeschreibung
Bereits seit dem 1. Januar 2001 gilt das "Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen - MVAS 99" und damit verschärfte Anforderungen an die Vergabe von Bauleistungen.

Danach wird vom namentlich benannten Verantwortlichen nach RSA eine entsprechende Qualifikation verlangt. Dieser Nachweis kann nur noch durch den Besuch von Schulungsveranstaltungen geführt werden. Ohne Qualifikationsnachweis werden Angebote in aller Regel von der Wertung ausgeschlossen. Für die anderen im MVAS genannten Beteiligten wird eine Schulung vom BMVI empfohlen.

Unsere Seminare sind auf die Anforderungen des MVAS abgestimmt. Die Teilnehmer erhalten am Ende eines Seminars den vom Bundesverkehrsminister geforderten Qualifikationsnachweis, der im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen mit der Angebotsabgabe vorgelegt wird. Inzwischen erkennen Straßenverkehrsbehörden zunehmend nur noch Schulungsnachweise an, die nicht älter als 3-5 Jahre alt sind.

Zielgruppen:
Verantwortliche der Auftragnehmer, Straßenbau- und Tiefbauämter, Bau- und Betriebshöfe, Straßenverkehrs- und Straßenbaubehörden, Stadtwerke, Eigenbetriebe, Energieversorgungs- und Telekommunikationswirtschaft, private Bauwirtschaft, GaLa-Bau, Handwerksbetriebe.

Seminarprogramm der MORAVIA Akademie